Überspringen zu Hauptinhalt

Prozesse analysieren und optimieren

Das Unternehmensumfeld verändert sich kontinuierlich.

  • Der Lieferant der sonst Platten geliefert hat, liefert jetzt auch Zuschnitte mit Kanten,
  • Die Kunden verlangen nach immer kürzeren Lieferzeiten und Lösungen aus einer Hand
  • Die Maschinenhersteller favorisieren Konzepte zum Thema Handwerk- Industrie 4.0
  • Die EDV Anbieter setzen auf das Thema Digitalisierung.

Um in diesem Umfeld auf hohem Niveau leistungsfähig und effizient zu bleiben müssen die Strukturen, Abläufe und Prozesse laufend überprüft und wenn nötig angepasst oder umgebaut werden.

Prozesse neu und umgestalten

Organisatorische Prozesse sind oft über Jahrzehnte gewachsen.
Versuche, Veränderungen vorzunehmen, enden nicht selten als Strohfeuer, weil diese nicht als Veränderungsprozess begriffen werden.

Vorgehensweise

Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern visualisieren wir den Prozess, die Aufgaben, die dort erledigt werden sollen, und die Ergebnisse.

Im zweiten Schritt werden die Mängel besprochen, die im Prozess entstehen,  Lösungen gesucht und Maßnahmen beschlossen, die zu den gewünschten Ergebnissen führen.

Im dritten Schritt wird dann der Prozess angepasst oder neu gestaltet.

Die Informationslogistik wird häufig dargestellt, wenn an wichtigen Stellen Informationen fehlen oder wenn es darum geht, die EDV Lösungen im Unternehmen auf Durchgängigkeit zu prüfen.

Qualitätsmanagement = Organisation mit System

Im Zusammenhang mit der Prozessoptimierung bedienen wir uns hauptsächlich der Methoden des Lean- Qualitätsmanagements. Der Kunde steht am Anfang und am Ende der Prozesskette.

Am Anfang mit seinen Anforderungen – Am Ende mit der Wahrnehmung der gelieferten Qualität!

Bestimmend sind jedoch nicht nur die Festlegung von Abläufen und Verantwortlichkeiten sondern auch die Einführung einer Qualitätskultur in der jeder Mitarbeiter weiß, was sein Anteil am Ergebnis ist.

Im Mittelpunkt steht die Kundenzufriedenheit zu steigern und Begeisterung zu erzeugen.

  • QM hilft die Wettbewerbsfähigkeit zur steigern,
  • Kosten zu senken,
  • Fehler und Mängel aufzudecken und zu beseitigen
  • Neue Mitarbeiter leichter einzuarbeiten
  • Verantwortlichkeiten klar zu regeln
  • Knowhow zu sichern
  • Den Arbeitsaufwand zu reduzieren durch eine effizientere Ablauforganisation

Die Dokumentation sorgt dafür, dass Festlegungen nicht immer wieder neu besprochen werden, sondern dass man immer auf Vorhandenes zugreift und das dann weiterentwickelt.

Mit unserem Fach Knowhow und der Kenntnis der Anforderungen eines  Q- Managementsystems unterstützen und begleiten wir Sie bei der Einführung.

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess

Als Kernelement der Lean Management Philosophie ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess ein klassisches Instrument der Effizienzsteigerung im Unternehmen.

Was beim KVP im Mittelpunkt steht, ist die systematische und ständige Verbesserung von Arbeitsabläufen, Produkten und Methoden. KVP bedeutet auch, den einmal erarbeiteten Zustand immer wieder in Frage zu stellen und sich mit dem Erreichten nicht zufriedenzugeben.

Ziel ist, dass die trainierten Mitarbeiter durch Ihr Eigenengagement den Prozess weiter vorantreiben und so dem Unternehmen zu einer ständigen Weiterentwicklung verhelfen. Dies kann auf unterschiedliche Ziele ausgelegt sein wie zum Beispiel auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit.

Wir helfen bei der Einführung, Umsetzung und begleiten die Mitarbeiter bei Ihren ersten Aktionen.

An den Anfang scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen